icon info erreichbarkeit  

Telefonische Beratung & Verkauf
+49 (0) 86 54 / 77 39 - 100
Mo-Fr 9:00-12:00 und 13:30-16:30 Uhr
Live-Chat
Mo-Fr 9:00-12:00 und 13:30-17:00 Uhr
Vor-Ort Beratung & Verkauf
Mo-Fr 8:00-12:00 und 13:00-17:00 Uhr
Sa 9:00-12:00 Uhr

sigel verband bvfk

icon vorteil haken EU Reimporte mit bis zu 43% Nachlass auf UVP
icon vorteil haken Abholung im Voralpenland – bei Berchtesgaden und Salzburg
icon vorteil haken Autokauf und Urlaub gemeinsam kombinieren

Infos zum VW T-Roc Reimport

Technische Daten, Stand 08.11.2019 Seit dem zweiten Quartal des Jahres 2017 hat Volkswagen den T-Roc im Programm. Das zur Klasse der Kompakt-SUVs gehörende Fahrzeug überzeugt mit seinem sportlichen und jugendlichen Design. Mit einer Länge von 4,32 Metern liegt der T-Roc größenmäßig zwischen dem VW Tiguan (4,49 Meter) und dem VW T-Cross (4,11 Meter). Groß genug, um echtes SUV-Feeling aufkommen zu lassen, aber gleichzeitig klein genug, um auch in der Stadt schnell und wendig zu bleiben. Somit nimmt das Modell eine wichtige Position im Portfolio des erfolgreichen Autobauers ein. Den Motor und einen großen Teil der Technik hat der kleine Flitzer vom beliebten VW Golf übernommen. Dank der erhöhten Sitzposition hat man im T-Roc jedoch einen weitaus besseren Rundumblick. Neben der Basisversion gibt es den Allrounder noch in weiteren Ausführungen, nämlich den T-Roc Style, den T-Roc Sport und den T-Roc IQ.DRIVE. Außerdem runden verschiedene optionale Ausstattungspakete das Angebot ab. Dazu gehören zum Beispiel das R-Line-Paket Exterieur mit stylishen Designelementen, das Plus-Paket mit Zwei-Zonen Klimaanlage und Navigationssystem sowie das Business-Paket mit verschiedenen Kommunikations- und Konnektivitätstools.

Das Basismodell – Sicherheit und Komfort zum günstigen Preis

Das Einstiegsmodell des VW T-Rocs wird wahlweise mit dem 1.O TSI OPF Benzinmotor oder dem 1.6 TDI SCR Dieselmotor ausgeliefert, beide verfügen über ein 6-Gang-Getriebe. Mit einem Emissionsausstoß von 113 g CO2 pro km und einem kombinierten Verbrauch von 4,3 Litern auf 100 Kilometern wurde der Dieselmotor mit der Energieeffizienzklasse A ausgezeichnet, während der Benziner mit einem Verbrauch von 5,3 Litern und einem Ausstoß von 121 g in die Klasse B eingegliedert wurde. Beide Motoren bieten mit einer Leistung von 115 PS genügend Power für Stadt und Land. Die T-Roc Standardvariante wird in einem schicken Grauton angeboten, es sind jedoch diverse Sonderlackierungen verfügbar. Ob Energetic Orange Metallic oder Deep Black Perleffekt, hier sollte jeder seine Lieblingsfarbe finden. Schon in der Basisausführung können sich Käufer des Kompakt-SUVs über eine umfangreiche Serienausstattung freuen. Elektrische Fensterheber, beheizbare Außenspiegel und automatische Fahrlichtschaltung sind nur einige der Techniken, welche den T-Roc so komfortabel machen. Auch in puncto Sicherheit ist das Fahrzeug bestens ausgestattet. Dreipunkt-Automatiksicherheitsgurte, Airbags, ESP, ABS, ASR und vieles mehr sorgen für eine sichere Fahrt. Die Serienausstattung kann auf Wunsch mit vielen Extras erweitert werden. Von der Anhängerkupplung über das Mediencenter Volkswagen Media Control bis hin zu verschiedenen Fahrerassistenzsystemen, hier bleiben keine Wünsche offen.

Der T-Roc Style – Design und Leistung in perfekter Symbiose

Beim T-Roc Style hat der Käufer schon bei den Motoren eine größere Auswahl. Zusätzlich zu den Modellen der Basisversion gibt es je zwei weitere Benzin- und Dieselmotoren mit jeweils 150 PS und wahlweise 6- oder 7-Gang-Getriebe. In dieser Ausstattungsvariante können außerdem die stylishen zweifarbigen Lackierungen gewählt werden. Durch die farbliche Hervorhebung des Daches entsteht ein besonders sportlicher Look. Felgenoptionen in verschiedenen Größen und Stilen runden das Luxusdesign ab. Auch im Innenraum können Interessenten ihr Fahrzeug individualisieren, zum Beispiel durch farbliche Akzente an den Sitzen, eine stimmungsvolle Beleuchtung und Details aus Echtleder. Für das Plus an Komfort stehen beim T-Roc Style zum Beispiel spezielle Sitze und clevere Aufbewahrungslösungen als Serienausstattung zur Verfügung. Außerdem verfügt diese Ausstattungsvariante vorne über sicherheitsoptimierte Kopfstützen, sechs statt zwei Lautsprecher, einen Berganfahr- und viele weitere Assistenten sowie ein erweitertes Multimediasystem. Der T-Roc Style ist perfekt für alle, die auf ein besonderes Design und eine umfangreiche Sonderausstattung Wert legen.

VW T-Roc Sport - aktiv in Stadt und Land

Der T-Roc Sport ist ideal für alle, die noch mehr möchten. Mehr Power, mehr Komfort und mehr Design. Für dieses Modell stehen Motoren mit spritzigen 190 PS zur Verfügung. Das Plus an Leistung hat jedoch seinen Preis, der Benziner rutscht in der schnellsten Version in die Effizienzklasse C ab, während der Dieselmotor mit seinem CO2 Ausstoß von durchschnittlich 134 Gramm pro Kilometer noch in der Klasse B bleibt. Sowohl innen als auch außen wird das Sportthema fortgesetzt. Eine Zweifarbenlackierung, abgedunkelte Heckscheiben, Stoßfänger mit Metallic Lackierung Außenspiegelgehäuse in Wagenfarbe sorgen für einen schnittigen Look. Im Innenraum bietet diese Variante unter anderem eine rote Ambientebeleuchtung, Chrom-Applikationen und Edelstahlpedale. Ein besonderes Highlight ist außerdem das Multifunktions-Sportlenkrad in Leder und auch die komfortablen Sportsitze überzeugen voll und ganz. Zur Serienausstattung des T-Rocs Sport gehören des Weiteren verschiedene Assistenzsysteme wie die automatische Fußgängererkennung, der Notbremsassistent „Front Assist“ und der Spurhalteassistent „Lane Assist“. Somit ist dieser Sport-SUV sowohl in Sachen Design und Leistung als auch in puncto Sicherheit erstklassig.

Für die Zukunft gerüstet – Der IQ.DRIVE

Mit dem VW T-Roc IQ.DRIVE macht der Käufer schon heute einen wichtigen Schritt in die Zukunft, denn durch die vielen Assistenzsysteme befindet sich das Fahrzeug auf dem besten Weg in Richtung autonomes Fahren. Neben den bereits erwähnten Systemen Front- und Lane Assist ist bei diesem T-Roc auch der beliebte „Park Assist“ inklusive. Vorbei sind sie Zeiten des ewigen Kurbelns, denn dieser clevere Assistent lenkt das Fahrzeug automatisch in Parklücken am Straßenrand. Der Fahrer muss nur Gas geben und bremsen. Zusätzliche Sicherheit bietet außerdem der „Blind Spot“-Sensor, der durch ein optisches Signal am Außenspiegel Objekte und Bewegungen im toten Winkel anzeigt, sowie die automatische Distanzregelung ACC. All diese Technologien tragen dazu bei, dass das Fahren mit dem IQ.DRIVE Sondermodell nicht nur sicherer, sondern auch einfacher und komfortabler wird. Insbesondere auf längeren Strecken und bei unübersichtlichen Situationen im dichten Stadtverkehr spielt dieses Multitalent seine Stärken aus. Der VW T-Roc IQ.DRIVE kann, wie die anderen Modelle der Serie auch, mit einer umfangreichen Sonderausstattung ergänzt werden. Das proaktive Insassenschutzsystem kann beispielsweise automatisch die Fenster schließen und die Gurte spannen, um die Insassen bei einem Unfall besser zu schützen. Außerdem können ein Navigationsgerät, ein Soundsystem mit Subwoofer und eine intuitive Sprachsteuerung hinzugebucht werden. Ein zusätzlicher Wow-Faktor ist außerdem das Panoramadach, welches einen unvergleichlichen Blick auf den Himmel ermöglicht. Besonders bei Kindern kommt dieses Extra gut an.

Die besten Konditionen für den VW T-Roc

Wer sich ein neues Auto anschaffen möchte, muss sich zwangsläufig zwischen Leasing oder Kauf entscheiden. Der Kauf eines Neuwagens ist oft mit erheblichen Kosten verbunden, wohingegen beim Leasing nur geringe monatliche Raten anfallen. Außerdem bietet ein Leasingvertrag den Vorteil, dass man das Fahrzeug nach Ablauf zurückgeben kann und sich dann ein neues Auto aussucht. Somit hat man immer das neueste Modell und liegt am Puls der Zeit. Ob man sich nun für das Leasing oder den Kauf entscheidet, es ist auf jeden Fall anzuraten, verschiedene Angebote miteinander zu vergleichen. Besonders gut schneiden hier oft die sogenannten Reimport-Autos ab, die mit ihrem günstigen Preis überzeugen können. Diese Fahrzeuge wurden in Deutschland hergestellt, dann aber in ein anderes Land exportiert, um dort verkauft zu werden. Bei einem Reimport wird das entsprechende Auto in seinem Bestimmungsland verkauft und wieder nach Deutschland gebracht. Dabei können große Summen gespart werden, denn oft wird das Modell in einem anderen Land günstiger angeboten oder die Steuern sind niedriger. Qualitativ müssen keine Abstriche gemacht werden. Wer einen VW T-Roc kaufen möchte sollte, also auch nach Reimporten Ausschau halten und somit den eigenen Geldbeutel schonen.

Aktueller Auszug unserer Fahrzeugangebote

 >> hier alle Angebote zum T-Roc finden