icon info erreichbarkeit  

Telefonische Beratung & Verkauf
+49 (0) 86 54 / 77 39 - 100
Mo-Fr 9:00-12:00 und 13:30-16:30 Uhr
Live-Chat
Mo-Fr 9:00-12:00 und 13:30-17:00 Uhr
Vor-Ort Beratung & Verkauf
Mo-Fr 8:00-12:00 und 13:00-17:00 Uhr
Samstag 9:00-12.00 Uhr

sigel verband bvfk

icon vorteil haken EU Reimporte mit bis zu 45% Nachlass auf UVP
icon vorteil haken Abholung im Voralpenland – bei Berchtesgaden und Salzburg
icon vorteil haken Autokauf und Urlaub gemeinsam kombinieren
Renault Mégane Grandtour TCe 140 R.S. LINE Vorne
Renault Mégane Grandtour TCe 140 R.S. LINE hinten
Renault Megane Grandtour R.S. LINE im Fahrbericht
Renault Mégane Grandtour TCe 140 R.S. LINE Scheinwerfer
Renault Mégane Grandtour TCe 140 R.S. LINE Interior
Renault Mégane Grandtour TCe 140 R.S. LINE Interior
Renault Mégane Grandtour TCe 140 R.S. LINE Interior
Renault Mégane Grandtour TCe 140 R.S. LINE Interior
Renault Mégane Grandtour TCe 140 R.S. LINE Interior
Renault Mégane Grandtour TCe 140 R.S. LINE Interior
Renault Mégane Grandtour TCe 140 R.S. LINE Interior
Renault Mégane Grandtour TCe 140 R.S. LINE Interior
Renault Mégane Grandtour TCe 140 R.S. LINE Interior
Renault Mégane Grandtour TCe 140 R.S. LINE Interior
Renault Mégane Grandtour TCe 140 R.S. LINE Interior
Renault Mégane Grandtour TCe 140 R.S. LINE Interior
Renault Mégane Grandtour TCe 140 R.S. LINE Interior
Renault Mégane Grandtour TCe 140 R.S. LINE Interior Kofferraum
Renault Mégane Grandtour TCe 140 R.S. LINE
Renault Mégane Grandtour TCe 140 R.S. LINE
Renault Mégane Grandtour TCe 140 R.S. LINE hinten

Renault Megane Grandtour R.S. LINE im Fahrbericht

Mit über sieben Millionen verkauften Mégane, zählt die Modellreihe zu den Bestsellern im Hause
Renault. Diesen gilt es zu pflegen. Die vierte Generation Renault Mégane präsentiert sich im
Modelljahr 2021 im Detail überarbeitet und erstmals mit dem E-TECH Plug-in-Hybrid. Der
elektrifizierte Mégane legt bis zu 50 Kilometer elektrisch zurück.

Im Fahrbericht gehe ich auf bewährte Stärken des Kombi Grandtour sowie die Neuheiten und
Angebote der Modellpflege ein. Finde ich im EU-Neuwagen ein neues Multimediasystem EASY
LINK, das digitale Cockpit und Assistenzsysteme vor. Im Test präsentiert sich der Renault Mégane
Grandtour R.S. LINE.

Renault Mégane Grandtour TCe 140 R.S. LINE vorne

Modellpflege

Renault blickt auf 26 Jahre und vier Modellgenerationen Mégane zurück. Erhältlich in zwei
Karosserievarianten überragt der Kombi Renault Grandtour mit 4,63 Meter den Fünftürer um 27
Zentimeter. Unabhängig von der Karosserie setzt der Mégane auf eine ausdrucksstarke Optik. Den
Designern ist es gelungen, Eleganz und Dynamik in einem Auto zu vereinen.

Das LED-Tagfahrlicht umfasst wie eine große Klammer die Leuchten und bilden eine Einheit mit
der stärker konturierten Frontschürze. Die Vorzüge der vierten Generation hebt das Modelljahr 2021
mit einer breiteren Kühlluftöffnung und neuen Chromspangen gezielt hervor.

Die charakterisierenden Scheinwerfer in LED finden sich in allen Ausstattungen. Die Lichtquellen
Pure Vision strahlen die Straße leistungsstark aus. Im Vergleich zum vorherigen Modelljahr weisen
sie eine Veränderung am Design auf. Aus den kraftvoll ausgestellten Kotflügeln entwickeln sich die
Heckleuchten. Modifiziert und in LED-Technik ausgeführt, ist der Renault Mégane bei Nacht aus
der Ferne an den Rücklichtern zu erkennen, die über dynamische Blinker verfügen.

Ein angedeuteter Diffusor mit einem ovalen Endrohr in Chrom und der Dachkantenspoiler
komplettieren den dynamischen Auftritt.

Renault Mégane Grandtour TCe 140 R.S. LINE Scheinwerfer

Neue R.S. LINE

Mit der GT LINE entscheidet sich der Käufer bisher für die sportliche Ausstattung im Portfolio.
Diese Modelle ersetzt Renault im Zuge der Überarbeitung durch die neue Variante R.S. LINE.

Ob beim Fünftürer oder dem Kombi Renault Mégane Grandtour, der Frontflügel präsentiert sich in
der Ausstattung R.S. LINE im Stil des Formel 1-Boliden. Die Frontschürze mit dem breiten
Lufteinlass mit Wabengitter adaptiert Renault von der Performance-Variante Mégane R.S. Mit 300
PS nimmt dieses Auto die Rolle des Topmodells der Baureihe ein.

Renault Mégane Grandtour TCe 140 R.S. LINE Interior

Ambiente im Innenraum

Kommen in der R.S. LINE äußerlich doppelte Auspuffendrohre hinzu, nehmen mich im Cockpit
Sportsitze auf. Mit stark ausgeprägten Sitzwangen und integrierten Kopfstützen bietet mir das
Gestühl optimalen Halt und gewährt Langstreckenkomfort. Die Sitze sind optisch schick gemacht
und verwöhnen mit einer schnellen Sitzheizung, die über zwei Stufen verfügt.

Kunden die sich für die Ausstattung R.S. LINE entscheiden, erhalten im Innenraum Zierleisten und
Dekorelemente in Grau und Orange und Aluminiumpedale. In Händen halte ich im Test ein
Sportlenkrad mit perforiertem Lederbezug.

Im aktualisierten Renault Mégane bietet der Hersteller neue Polsterstoffe und einen elektrisch
einstellbaren Fahrersitz (abhängig von der Ausstattung).

Die Verarbeitung im Innenraum ist solide. Die Armaturen sind im Fahrbericht mit
angreiffreundichem Kunststoff ausgekleidet.

In der Mittelkonsole der überarbeiteten Version verbaut Renault in meinem Re-Import Testfahrzeug
einen 9,3 Zoll großen Touchscreen im Hochformat. Dieser Monitor ist optional für die Linien
INTENS und R.S. LINE erhältlich. Serienmäßig setzt Renault ab der Ausstattung ZEN auf den
querformatigen Display in 7,0 Zoll.

Renault Mégane Grandtour TCe 140 R.S. LINE Interior

Die EASY LINK Angebote ersetzen das Online-Multimediasystem Renault R-LINK 2. Die
Menüführung ermöglicht eine einfach Bedienung. Als Nutzer von EASY LINK manövriere ich
mich intuitiv und schneller durch die Funktionen. Die Strukturen sind klar, mit einem Tastendruck
wechsel ich zwischen den Benutzerebenen. Die Anzeige von Audio/Radio, Telefon und Navigation
werden wenn gewünscht unterteilt in einem Bild angezeigt. EASY LINK erlaubt im Gegensatz zu
R-LINK 2 Navigations- und Software-Updates „over the air”.

Das digitale Kombiinstrument zählt zu den Neuheiten im Renault Mégane Grandtour. Abhängig von
der Ausstattung erreicht der Mégane und Mégane Grandtour eine Bildschirmdiagonale von 10,2
Zoll. Das digitale Cockpit mit einer Bildschirmdiagonale von 25,4 Zentimeter ist gegen Aufpreis in
den Ausstattungen INTENS und R.S. LINE erhältlich. Serie ist das 7 Zoll Format. Der neue Plugin-
Hybrid Renault Mégane Grandtour E-TECH Plug-in 160 verfügt über das große
Kombiinstrument serienmäßig ab der Version ZEN.

Die Navigation ist im digitalen Cockpit integriert, ich kann die Farbe und Anzeigen der Darstellung
im Auto beliebig konfigurieren.

Renault Mégane Grandtour TCe 140 R.S. LINE Interior

Auf Knopfdruck fährt im Re-Importfahrzeug eine transparente Scheibe aus dem Armaturenbrett.
Das Head-up-Display zeigt mir im Test relevante Informationen im direkten Sichtfeld an. Die
gefahrene Geschwindigkeit, geltende Tempolimits, die Navigation und Warnhinweise der
Fahrerassistenzsysteme.

Sicherheits-Update

Die Aktualisierung im Modelljahr 2021 umfasst ein breites Angebot an Fahrerassistenzsystemen.
Mit dem Update wird der Umfang um die Müdigkeitserkennung, den Querverkehrswarner und den
Autobahn- und Stauassistenten erweitert.

Der adaptive Tempopilot mit Stop & Go-Funktion dient als Basis für das teilautomatisierte System.
Bis zu Geschwindigkeiten von 160 Stundenkilometer unterstützt mich der Renault Mégane
Grandtour. Das Fahrzeug hält den von mir festgelegten Abstand zum Vordermann. Das Auto
übernimmt die Beschleunigung und das Bremsen.

Das teilautomatisierte Fahren Level zwei bremst den Mégane im Stau und in zäh fließenden
Verkehr in den Tests bis zum Stillstand ab. Setzt sich das vorausfahrende Auto in Bewegung, fährt
der Kombi selbstständig an.

Der Toter-Winkel-Warner arbeitet im neuen Modell mit Radarsensoren, in der Vergangenheit setzt
Renault Ultraschallsensoren ein.

Abhängig von der gewählten Ausstattung ergänzen der Fernlichtassistent, die
Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitswarner, der Spurhalte-Warner oder der
Spurhalteassistent das Angebot. Diese greifen korrigierend mittels Lenkeingriff ein und warnen
Dich über optische Signale.

Der Sicherheitsabstand-Warner erkennt den Abstand und die Geschwindigkeitsdifferenz zu
vorausfahrenden Fahrzeugen. Besteht die Gefahr einer Kollision wirst Du optisch, dann akustisch
gewarnt. Bei aktiviertem adaptiven Tempopilot regelt der Mégane den Abstand zum Vordermann
automatisch.

Renault Mégane Grandtour TCe 140 R.S. LINE Interior

Der Notbremsassistent im Auto verfügt über eine Fußgängererkennung und erhöht den Bremsdruck
und löst wenn nötig eine Notbremsung aus. Das System arbeitet in den Tests ab einer
Fahrgeschwindigkeit von 30 Stundenkilometer.

Setze ich zum rückwärts Ausparken an, kann ich mich auf den Querverkehrswarner verlassen.
Warnt mich das System vor Fahrzeugen und Fußgängern, die sich von der Seite nähern.

Renault Mégane Grandtour Vorzüge

Der Radstand misst beim Fünftürer 2,67 Meter, der Kombi Renault Grandtour erreicht 2,71 Meter
und sorgt für ein luftiges Raumgefühl. Als Großgewachsener nehme ich vorne und hinten gerne
Platz. Die Kopffreiheit und der Knieraum sind großzügig. Die Schulterbreite beträgt auf den
Rücksitzen 1,39 Meter, dort bringe ich drei Erwachsene unter. Die Außensitze sind ausgeformt, der
Mittelsitz beinhaltet eine ausklappbare Armlehne mit integriertem Getränkehalter.

Der Renault Mégane Grandtour zeigt auf, die dynamische Optik schränkt den praktischen Nutzen
nicht ein. Den Kofferraum kann ich im Verhältnis 60:40 durch Umlegen der Rücksitzlehnen flexibel
erweitern. Damit die Gurte beim Zurückklappen nicht einklemmen, findet sich im Renault Mégane
eine Lasche. Im Renault Mégane Grandtour INTENS lässt sich darüber hinaus die
Beifahrersitzlehne umlegen. Du kannst Gegenstände bis zu 2,7 Meter Länge transportieren.

Die Heckklappe schwingt in den Tests weit auf und gibt eine große Öffnung frei. Das Ladegut muss
ich nicht weit anheben, die Ladekante ist niedrig. Der Kofferraumboden ist glattflächig und gut
nutzbar.

Renault Mégane Grandtour TCe 140 R.S. LINE Fahrerseite

Fahreigenschaften

Basierend auf dem modularen CMF-Baukasten bringt Renault im Mégane eine Vielzahl von
Technologien unter. Mit den Programmen der sogenannten Renault MULTI-SENSE kannst Du die
Lenkung, das Ansprechverhalten und in Verbindung mit der Doppelkupplung die
Schaltcharakteristik einstellen.

Die Modi „Comfort”, „Eco” und „Sport” sind vorkonfiguriert, das Fahrprogramm „My Sense“ kann
der Fahrer frei nach seinen Vorlieben programmieren.

Der Kombi Grandtour bietet mir im Test guten Fahrkomfort, grobe Schlaglöcher und
Kopfsteinpflaster dringen akustisch ins Innere. Die Federung ist in Ordnung.

In flott gefahrenen Kurven reagiert der Mégane im aktivierten Sport-Modus willig auf die
Lenkbefehle und dreht agil hoch. Die Lenkung ist in allen Fahrmodi zielgenau und direkt. Mit dem
Programm-Wechsel färbt sich das Informationsdisplay und die LED-Lichtleisten von Blau auf Rot.
Im ECO-Modus herrscht die Farbe Grün und eine entschleunigte Fahrweise vor.

Der Renault Mégane Grandtour E-TECH Plug-in 160 geht mit den drei Fahrmodi „My Sense”,
„Sport” und „Pure” einen elektrifizierten Weg. Wechselst Du im Programm „Pure“ bei ausreichend
geladener Batterie in den rein elektrischen Fahrmodus.

Renault Mégane Grandtour TCe 140 R.S. LINE vorne

Mégane Motorenvielfalt

Der Kombi Mégane Grandtour E-TECH Plug-in 160 feiert in der Baureihe seine Premiere. Der
Hersteller kombiniert den Motor 1,6 Liter Benziner mit zwei Elektromotoren. Der E-TECH Plug-in
160 entwickelt im Renault eine Gesamtleistung von 116 kW/158 PS. Gekoppelt an das Multi-
Mode-Getriebe (ohne Kupplung) und die 9,8 kWh Lithium-Ionen-Batterie.

Im regulären Fahrbetrieb legt der Plug-in-Hybrid 50 Kilometer im elektrischen Betrieb zurück und
wird bis zu 135 Stundenkilometer schnell. Im Stadtverkehr steigt die Reichweite durch eine hohe
Rekuperation auf bis zu 65 Kilometer.

Im Test erzielt der Renault Mégane Grandtour E-TECH Plug-in 160 Verbrauchswerte von 1,3 bis
1,4 Liter Superbenzin pro 100 Kilometer nach WLTP. Der Motor stößt 29 bis 32 Gramm CO2 pro
Kilometer aus.

Im Modelljahr 2021 stellt Renault dem erstmals erhältlichen E-TECH Plug-in-Hybrid vier
Turbobenziner und zwei Turbodiesel zur Seite. Die Leistung im Auto reicht von 115 bis 159 PS.

Der TCe 140 ist mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe
erhältlich. Der TCe 160 ist von vorne herein an das DSG gekoppelt. Der Handschalter wie die
Doppelkupplung gefallen, ich bevorzuge das DSG. Das Getriebe schaltet sanft und kaum spürbar.
Ich fühle mich nicht genötigt manuell ins Schaltgeschehen einzugreifen.

Der Motor TCe 140 GPF leistet mit Turboaufladung 103 kW/140 PS. Der 140 EDC GPF verfügt
über das Doppelkupplungsgetriebe. Der 140 TCe ist ein 1.3 Liter Turbobenziner. Der Vierzylinder
folgt der Downsizing-Strategie. Das maximale Drehmoment von 240 Newtonmeter steht von unten
heraus ab 1.600 Umdrehungen bereit. Das Auto beschleunigt in dieser Motorisierung abhängig vom
Getriebe in 9,7 beziehungsweise 9,3 Sekunden von 0 auf 100 Kilometer pro Stunde.

Der TCe 160 EDC GPF spurtet mit der Doppelkupplung in 8,6 Sekunden von 0 auf 100
Stundenkilometer. Der Vierzylinder bringt ein Drehmoment von 270 Newtonmeter bei 1.800
Umdrehungen pro Minuten auf die Straße. Der Mégane TCe 160 EDC GPF und die 140 TCe
Motoren erreichen bei 205 Stundenkilometer ihre Spitzengeschwindigkeit.

Die gefahrenen Benziner erzielen im Test auf der gemischten Fahrstrecke einen Verbrauch von 7,2
Liter. Im Eco-Modus und bei effizienter Fahrweise konnte ich bis zu 1 ½ Liter auf hundert
Kilometer einsparen.

Das Datenblatt im Fahrbericht vermerkt für den Motor Renault Mégane TCe 160 5,4 bis 5,7 Liter.
Der CO2-Ausstoß beläuft sich auf 124-131 Gramm pro Kilometer. Die Verbrauchswerte für den
Mégane TCe 140 GPF und TCe 140 EDC GPF gibt Renault mit 5,4 bis 5,7 Liter Superbenzin auf
hundert Kilometer an. Die CO2-Emissionen liegen bei 122 bis 130 Gramm pro Kilometer.

Renault Mégane Grandtour TCe 140 R.S. LINE Interior

Europemobile Suchergebnisse

Die Angebote im Auto-Konfigurator umfassen die Ausstattungen ZEN, INTENS und die neue R.S.
Line. Diese kannst Du mit den Benzinern TCe 140 und TCe 160, dem Diesel dCi 115 und dem
erstmals erhältlichen Plug-in-Hybrid E-TECH Plug-in 160 kombinieren.

Der Renault Mégane Grandtour TCe 140 R.S. LINE ist mit einem Kaufpreis von 22.128 Euro
gelistet. Die Angebote für die Finanzierung starten für dieses Modell bei 303 Euro monatlich.
Alternativ steht Dir der Diesel Blue dCi 115 ab 23.000 Euro, der TCe 160 ab Euro und der E-TECH
Plug-in 160 für 30.971 Euro zur Wahl.

Direkt auf Lager und mit einem Tag Lieferzeit sind die Modelle Renault Mégane Grandtour TCe
140 und TCe 160 R.S. LINE inklusive im Test erwähnter Annehmlichkeiten verfügbar. Der TCe
140 ist zu einem Preis von 24.290 Euro und einer Finanzierung ab 333 Euro erhältlich. Der TCe
160 für 28.890 Euro und zur monatlichen Finanzierung ab 388 Euro.

Europemobile bietet Dir beide Fahrzeuge zu Leasingaktionen mit einer Rate ab 239 und 269 Euro
monatlich an.

Stand: April 2021