icon info erreichbarkeit  

Telefonische Beratung & Verkauf
+49 (0) 86 54 / 77 39 - 100
Mo-Fr 9:00-12:00 und 13:30-16:30 Uhr
Live-Chat
Mo-Fr 9:00-12:00 und 13:30-17:00 Uhr
Vor-Ort Beratung & Verkauf
>> Terminbuchung jetzt möglich!

sigel verband bvfk

icon vorteil haken EU Reimporte mit bis zu 45% Nachlass auf UVP
icon vorteil haken Abholung im Voralpenland – bei Berchtesgaden und Salzburg
icon vorteil haken Autokauf und Urlaub gemeinsam kombinieren
Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line
Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line 2021
Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line Innenraum hinten
Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line 2021
Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line hinten
Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line Scheinwerfer
Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line Innenraum Scheinwerfer
Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line Innenraum
Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line Innenraum
Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line Innenraum
Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line Innenraum
Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line Innenraum
Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line Innenraum
Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line Innenraum
Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line Innenraum Lenkrad
Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line Innenraum
Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line Innenraum Getriebe
Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line Innenraum Multimedia
Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line Innenraum Cockpit
Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line Innenraum
Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line Innenraum
Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line 2021
Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line hinten
Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line hinten
Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line
Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line Scheinwerfer
Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line vorne
Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line hinten vorne
Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line vorne
Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line Felge

Opel Corsa und Corsa-e 2020 im Test

In 38 Jahren konnte Opel seinen Corsa mehr als 13,6 Millionen mal verkaufen. Der Kleinwagen zählt zu den Bestsellern der Marke. Mit der sechsten Generation Opel Corsa wird diese Erfolgsgeschichte fortgeschrieben. Der neue Opel Corsa präsentiert sich im Test neu, innovativ und elektrisch. Opel hat den Kleinwagen Corsa auf den Punkt gebracht! Im Fahrbericht beleuchte ich die Neuauflage als Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 und als Opel Corsa-e.

Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line 2021

Opel Corsa entdecken

Der Opel Corsa konnte mich in punkto Optik von Beginn an erobern. Das Konzeptfahrzeug weckte im Jahr 2019 die Vorfreude. Die Designer haben die Vorlagen der Skizzen und Studien im Serienmodell gelungen umgesetzt. Der Anblick des Corsa Nummer 6 ruft mir diese ins Gedächtnis.

Die Proportionen wirken flach und gestreckt und die schwarze Dachfarbe drückt das Fahrzeug optisch. Stimmig und alles andere als bieder. Diese Charaktereigenschaft hat Opel abgelegt. Opel macht zwischen den Antriebsversionen kaum optische Unterschiede. Dies spricht ein breitgefächertes Kundenklientel an und steigert die Nachfrage an Elektroautos.

Den Auftritt attraktiver, gestaltet mein Favorit, die neue GS Line. Zu erkennen am verchromten Auspuffendrohr und den Stoßfängern in Sport-Optik an Front und Heck. Deine eigene Handschrift hinterlässt Du mittels vielfältiger Möglichkeiten der Personalisierung.

Vielfalt erleben

Die erstmals im Corsa angebotene GS Line zählt zu einer der zwei Topmodelle. Diesen Anspruch untermauert Opel durch eine umfangreiche Ausstattung und sportliche Attribute. Sportsitze, Aluminimum-Sportpedale, ein schwarzer Dachhimmel und rote Farbakzente prägen das Erscheinungsbild der GS Line.

Die Anmutung und Verarbeitung der Materialien im Auto überzeugen. Ein bis zu zehn Zoll großer Touchscreen in der Mittelkonsole und eine digitale Instrumentenanzeige mit sieben Zoll sind herausstechend für ein Auto aus dem B-Segment. Abhängig von der Ausstattung sind beide Merkmale im EU-Neuwagen serienmäßig verbaut. Der Touchscreen reagiert im Test schnell auf meine Befehle per Fingerwisch. Die Steuerung über die Tasten am Lenkrad geht gut von der Hand und bietet eine weitere Bedienmöglichkeit.

Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line

Die Multimedia-Systeme Apple CarPlay und Android Auto sind mit Deinem Smartphone kompatibel. Die Vernetzung mit dem Opel Corsa gelingt mit wenigen Handgriffen. Integriert ist die Sprachsteuerung, die in den Tests auf einfache Sprachbefehle gut reagiert. Ist Dein Handy fähig, kannst Du auf Wunsch dieses per Wireless Charging in der Mittelkonsole laden – ohne Kabel, wie sich versteht.

Eine Live-Navigation mit Echtzeit-Verkehrsinformationen und eine direkte Verbindung zur Pannenhilfe und Notruf findet sich im Telematik-Service Opel Connect. Dieser lässt sich von mir im Test schnell über die Sprachsteuerung koordinieren.

Wohltuend und in jeder Ausführung erhältlich sind die mit Massagefunktion ausgestatteten Sitze. Ich als 1,80 Meter großer Mensch genieße im Innenraum des Opel Corsa vorn und auf der Rücksitzbank Bewegungsfreiheit. Unangenehme Enge kommt im Auto keine auf. Besonders gerne nehme ich auf dem gut ausgeformten Fahrersitz Platz. Der Sitzkomfort ist im Segment vorbildlich.

Der CMF-Plattform sei Dank, behält der Corsa diese Freizügigkeit in allen Antriebsvarianten bei. Einzig das Kofferraumvolumen sinkt bei der rein elektrisch angetriebenen Version Opel Corsa-e von 309 auf 267 Liter.

Dieses Stauvolumen lässt einen Transport von 30 Flaschen a 0,75 Liter, oder hochgerechnet 4,5 Kisten Wasser zu. Für die nötige Wasserzufuhr ist gesorgt und das Fitnesstraining inbegriffen. Da das Fehlen eines doppelten Ladebodens ein rückenschonendes Herausheben verhindert. Gefolgt von einer hohen Ladekante ist das Entladen des Gutes in den Tests ein Kraftakt. Die Heckklappe schwingt weit auf und birgt für Großgewachsene keine Gefahr anzustoßen.

Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line Kofferraum

Anspruch an die Sicherheit

Der neue Opel Corsa reiht sich unverändert in die Rubrik der Kleinwagen ein. In der sechsten Generation Corsa bietet Opel Komfortmerkmale und Technologien die aus höheren Fahrzeugklassen stammen.

Im Bereich Sicherheit fährt der Opel Corsa mit Innovationen vor. Mit dem neuen Corsa feiert das adaptive blendfreie IntelliLux LED Matrix-Licht im B-Segment Premiere. Das Auto setzt mit diesem Highlight unter den Kleinwagen Maßstäbe. Das Fahrzeug sorgt im Test für die optimale Ausleuchtung der Fahrbahn. IntelliLux passt den Lichtstrahl automatisch und kontinuierlich der jeweiligen Verkehrssituation an.

Kamera- und radarbasierte Assistenten unterstützen den Fahrer. Im Opel Corsa erhältlich: Ein Verkehrsschildassistent, der Spurhalte-Assistent oder der Tote-Winkel-Warner. Diese Systeme haben mich in den Tests überzeugt. Dies gilt ebenso für den automatischen Geschwindigkeits- Assistent, der über die eingestellte Geschwindigkeit hinaus den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug hält.

Bei der rein elektrisch angetriebenen Version Corsa-e wird das System um den aktiven Spurhalte- Assistenten ergänzt, der das Fahrzeug mittig in der Spur hält. Ein Gefühl der Sicherheit vermittelt die im Elektroauto enthaltene 8-Jahres-Garantie für die Batterie.

In allen Modellen serienmäßig zu finden, die Müdigkeitserkennung oder das radarbasierte Bremssystem. Dieses umfasst den Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung sowie die Fußgänger- und Radfahrererkennung.

Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line Innenraum Cockpit

Der Parkpilot und die Panorama-Rückfahrkamera, die den Sichtwinkel nach hinten auf bis zu 180 Grad erweitert, erleichtern das Rangieren in der Stadt.

Als Neuheit verzeichnet Opel den sensorgesteuerten Flankenschutz. Droht beim Rangieren unter zehn Stundenkilometer eine Fahrzeugseite einen Pfeiler, Wände et cetera zu streifen oder damit zu kollidieren, erkennt der Flankenschutz in den Tests diese Gefahr.

Auf zur Probefahrt

Die Basisversion des Opel Corsa bringt weniger als Eintausend Kilogramm auf die Waage. Das Gewicht konnte in der sechsten Generation Opel Corsa um 108 Kilogramm reduziert werden. Gedankt sei der sogenannten CMP-Plattform des PSA Konzerns. Ausgelegt auf die kleineren Fahrzeugsegmente inklusive SUV und die Kompaktklasse des Firmenverbunds.

Das Thema Motor betreffend, fährt der Corsa in der sechsten Generation mit einer neuen Palette vor. Das Auto ist das erste seiner Gattung, das rein elektrisch erhältlich ist. Den Launch der sechsten Generation Corsa führte Opel mit drei Varianten an Benzinern und einer Option auf Seiten der Diesel durch. Das Leistungsspektrum beläuft sich auf 55 kW/75 PS bis hin zu 96 kW/130 PS.

Im Fahrbericht sprechen wir von dem Dreizylinder mit 1,2 Litern Hubraum und 100 PS. Die Einstiegsvariante liefert 75 PS. Der 1.2 mit 75 PS kommt mit einem manuellen Fünf-Gang-Getriebe aus. Die 100 PS Variante wie der Diesel bekommen ein Schaltgetriebe mit einem sechsten Gang spendiert. Topseller unter den Varianten des Opel Corsa ist die im Test aufgeführte 100 PS Version des Turbobenziners.

Der Motor beschleunigt das Auto in 9,9 Sekunden von Null auf Tempo 100. Ohne Turboloch zieht der Kleinwagen von unten heraus gut los. Der Benziner reagiert spontan auf meine Gasbefehle und setzt diese agil um. Überholmanöver auf der Landstraße sind für den 1,2 Liter Motor in den Tests kein Problem.

Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line Innenraum hinten

Der Opel Corsa 1.2 DI Turbo 100 ist im Fahrbericht mit dem Handschalter und wahlweise mit einer Automatik ausgestattet. Das Schaltgetriebe ist leichtgängig geführt und lässt sich präzise schalten. Die Automatik mit acht Gängen begeistert und schmälert die Agilität zu keiner Zeit. Der Sprintwert liegt von 0 bis 100 bei 10,8 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt für den 1.2 Liter Turbobenziner mit 100 PS und Schaltgetriebe bei 194 oder mit der Automatik bei 192 Stundenkilometer.

Die Ausführung der Automatik mit acht Gängen und die Funktionsweise ist für einen Kleinwagen alles andere als selbstverständlich. Gleiches gilt für den Motorsound. Der Dreizylinder hält sich im Falle des Opel Corsa akustisch zurück.

Im Test erziele ich im kombinierten Zyklus einen Verbrauch von 5,5 Liter auf hundert Kilometer. Der Kraftstoffverbrauch liegt auf Niveau der Angaben des Herstellers, diesen Verbrauch gibt Opel gemäß WLTP mit 5,7-5,3 Liter auf hundert Kilometer an. Demzufolge ermittelt Opel einen CO2- Ausstoß von 129-116 Gramm pro Kilometer.

Der Opel Corsa punktet unabhängig von der Motorisierung, bei der Fahrperformance. Die Abstimmung wie die Lenkung sind harmonisch und gut. Der Federungskomfort ist für einen Kleinwagen ausgewogen. In schnell gefahrenen Kurven verhält sich das Auto in den Tests fahrsicher. Aus hohem Tempo heraus verzögern die Bremsen das Fahrzeug souverän. Der Corsa bietet mir im Test eine gute Traktion, die bei Nässe nicht verloren geht.

Mit dem Kick-off durch den Corsa-e nimmt die Elektrifizierung von Opel-Modellen an Fahrt auf. Haben die Rüsselsheimer mit dem elektrifizierten Corsa-e eine interessante Neuheit zu bieten. Die an dieser Stelle nicht unerwähnt bleibt.

Dank der Batteriekapazität von 50 kWh erreicht der Opel Corsa-e eine Reichweite von bis zu 330 Kilometern nach WLTP. Im Eco-Modus kannst Du diese ausbauen.

Insgesamt nimmst Du mit den Modi Einfluss auf die Reichweite. Im Sport-Modus verändert sich das Ansprechverhalten und der agilere Fahrstil minimiert die Reichweite. Nichts desto trotz, kannst Du Strecken im Alltag rein sportlich zurücklegen.

Der Elektroantrieb verbucht 100 kW/136 PS und ein maximales Drehmoment von 260 Newtonmeter. Es geht von 0 auf 50 km/h in 2,8 Sekunden, in 8,1 Sekunden auf Tempo 100.

Ist der Akku leer, lässt er sich an einer Schnellladesäule innerhalb von 30 Minuten zu rund 80 Prozent aufladen. Mittels 11 kW-On-Board-Charger, der ab der Ausstattung Edition serienmäßig ist, ermöglicht Opel ein schnelles Laden. Der Opel Corsa-e hat von Haus aus Kabellösungen für die Haushaltssteckdose und Wallbox an Bord. An der entsprechenden Box ziehst Du Dir in einer Stunde eine Reichweite von rund 100 Kilometer.

Opel Corsa 1,2 Direct Injection 100 GS-Line Innenraum

Angebote und Preise

Der Opel Corsa in seiner jüngsten Generation startet im Auto-Konfigurator mit einem Einstiegspreis von 11.997 Euro für den 1.2 75 PS in der Basisausstattung. Bei diesem Preis ohne Klimaanlage. Die nächste Version des Corsa Edition ist in der getesteten Motorisierung 1.2 DI Turbo 100 ab 13.890 Euro erhältlich.

Die neue Opel Corsa GS Line steht Dir als 1.2 DI Turbo 100 und 130 ab 15.926 und 18.260 Euro zur Verfügung. Die GS Line entspricht den sportlichen Ansprüchen. Im Preis inbegriffen sind bei der GS Line Design-Highlights innen wie außen und ein Sport-Modus.

Die Kaufangebote für EU Neuwagen umfassen den Kauf, die Finanzierung und das Leasing. In unserem Portfolio findest Du den Opel Corsa 1.2 Direct Injection Turbo 100 aus den Tests zu Leasingraten ab 189,- Euro monatlich. In Foto und Video kannst Du Dir einen Überblick der Angebote verschaffen. Modelle von Hyundai, Peugeot und Renault sowie weiteren Marken sind in der Rubrik gelistet.

Die Re-Importe verzeichnen bei der Qualität oder den Garantien keine Unterschiede zu den Fahrzeugen von deutschen Vertragshändlern.

Stand: April 2021