icon info erreichbarkeit  

Telefonische Beratung & Verkauf
+49 (0) 86 54 / 45 78 50
Mo-Fr 9:00-12:00 und 13:30-16:30 Uhr
Live-Chat
Mo-Fr 9:00-12:00 und 13:30-17:00 Uhr
Vor-Ort Beratung & Verkauf
Mo-Fr 8:00-12:00 und 13:00-17:00 Uhr

sigel verband bvfk

icon vorteil haken Leasing & Finanzierung zu Top-Konditionen
icon vorteil haken EU Reimporte mit bis zu 45% Nachlass auf UVP
icon vorteil haken Abholung im Voralpenland – bei Berchtesgaden und Salzburg
icon vorteil haken Autokauf und Urlaub gemeinsam kombinieren

 

Opel Combo Life 1.5 Diesel 130 vorne
Opel Combo Life 1.5 Diesel 130 Innenraum
Opel Combo Life 1.5 Diesel 130 Lenkrad
Opel Combo Life 1.5 Diesel 130 Innenraum 2021
Opel Combo Life 1.5 Diesel 130 Innenraum Panoramadach
Opel Combo Life 1.5 Diesel 130 Fahrerseite
Opel Combo Life 1.5 Diesel 130 Rücksitzbank
Opel Combo Life 1.5 Diesel 130 Kofferraum
Opel Combo Life 1.5 Diesel 130 2021 Fahrerseite

Opel Combo Life im Test

1986 begann die Geschichte des Opel Combo. Früher waren Hochdachkombis für den Gewerbetreibenden interessant, heute ist das Interesse an den Pkw-Versionen im Privat-Segment groß. Neben einer Geräumigkeit, Flexibilität und Innovationen, lockt der Opel Combo Life mit fairen Preisen und niedrigen Versicherungsklassen sowie Unterhaltskosten. Wir erfahren in diesem Fahrbericht die fünfte Generation des Hochdachkombis in der Pkw-Ausführung.

Entwickelt mit dem Partner der PSA Groupe, profitiert der Opel Combo Life von der Erfahrung der Segmentführer Citroën und Peugeot. Diesen Vorteil baut Opel im Personenwagen mit weiteren Raffinessen aus.

Der Opel Combo Life weist einen unglaublich hohen Nutzwert vor, ist kein Nutzfahrzeug und wurde als Personenwagen entwickelt. Diese wird von Opel als „Life“ in den Markt eingeführt. Die Bezeichnung gibt den Hinweis auf den Personenwagen. Eine für den gewerblichen Bereich leichte Nutzfahrzeug-Variante trägt den Namen Combo Cargo.

Opel Combo Life 1.5 Diesel 130 Fahrerseite

Beim Vorgängermodell Combo D steckte der Fiat Doblò unter dem Blechkleid und prägte das Design. Heute geht Opel eigene Wege und hebt sich von den Schwestermodellen Peugeot Rifter und Citroën Berlingo Multispace an der Front ab. Entspricht diese der Opel-Designsprache.
Die Kastengrundform ist bei Hochdachkombis unumgänglich und dennoch haben die Verantwortlichen einen angenehmen Auftritt für den Personenwagen geschaffen. Trotz ihres betonten Nutzfaktors ist die Optik gefällig.

Der Opel Combo steht in verschiedenen Varianten zur Wahl, die Angebote sind auf vielfältige Bedürfnisse zugeschnitten und gilt es zu vergleichen. Der Personenwagen Opel Combo Life, basierend auf der EMP2-Plattform der Konzernmutter PSA, setzt in beiden Karosserielängen auf einen ansprechenden Auftritt.

Der Innenraum

Mit dem Lenkrad und der Instrumenteneinheit drückt der Opel Combo Life im Test den eigenständigen Opel-Stempel auf. Ansprechend und wertig, lässt die breite Mittelkonsole einem den Platz und bietet großen Stauraum und nimmt 1,5-Liter-Flaschen auf wie große Tablets.

Opel Combo Life 1.5 Diesel 130 Lenkrad

Der Opel Combo Life legt die Messlatte unter den Personenwagen und Nutzfahrzeuge hoch und packt unzählige Innovationen in das Auto, die den praktischen Familienvans einen Premium-Flair verleihen.

Werfe ich im Fahrbericht einen Blick in den Opel Combo Life, entdecke ich Top-Features im Personenwagen, sei es das Head-Up-Display. Dieses projiziert die wichtigsten Informationen in das direkte Sichtfeld.

Dieses Ausstattungsmerkmal ergänzt Opel um eine Lenkradheizung, Keyless-Go und Fahrerassistenzsysteme bis hin zum automatischen Parkassistent.

Die Ausstattung Panorama-Rückfahrkamera, das beheizbare Lederlenkrad oder die Standheizung nicht zu vergessen. Letztere kannst Du via Timer oder Fernbedienung aktivieren, die Heizung arbeitet unabhängig vom Motor. Der Combo Life nimmt Dich an frostigen Wintertagen wohlig warm auf.

Opel Combo Life 1.5 Diesel 130 Innenraum

Für Unterhaltung und Vernetzung sorgen die Apple CarPlay sowie Android Auto kompatiblen Infotainment-Systeme, gut steuerbar über den bis zu acht Zoll großen Farb-Touchscreen. Darüber hinaus kannst Du Dein Smartphone – vorausgesetzt es ist kompatibel – kabellos induktiv aufladen. Hierzu musst Du das Gerät in die vorgesehenen Fläche unterhalb der Belüftungsregler ablegen. Informationen über diese Angebote findest Du im Konfigurator. Gerade in einem Familien-Van wird die zweite Sitzreihe gerne zu einem Kinosaal umfunktioniert, gut, dass Opel hier im EU-Neuwagen USB-Eingänge verbaut.

Der Nutzfaktor

Ausschlaggebendes Kaufargument für ein Fahrzeug dieser Klasse ist die Geräumigkeit und Flexibilität. Eine Sitzprobe Personenwagen zeigt auf, Opel hat die Hausaufgaben bei ihrem Auto gemacht. Ist der Combo ein Allrounder mit viel Platz, cleveren Ablagelösungen, variabler Sitz- Umklappfunktionen und in der Langversion ein Transportmittel für bis zu sieben Personen. Der Konfigurator bietet für den Personenwagen Zubehör und Service. Basierend auf einer neuen Architektur gibt es das Fahrzeug wahlweise in der Ausstattung als Kurz- oder Langversion, die in der Übersicht auf 4,40 beziehungsweise 4,75 Meter kommt.

Opel Combo Life 1.5 Diesel 130 Rücksitzbank

Beide Varianten verfügen über eine Schiebetüre, die Angebote mit der zweiten Türe auf der Fahrerseite finden sich unter den Optionen. Im Konfigurator kannst Du die Personenwagen und Nutzfahrzeuge vergleichen und findest eine Übersicht der Motoren. Sowie Angebote für Leasing, Zubehör und weitere Informationen.

Nach Deinen Bedürfnissen ersetzt Du die durchgängige Sitzbank in der zweiten Reihe – die sich im Verhältnis 60:40 gut umklappen lässt – alternativ durch drei Einzelsitze. Diese sind optisch schmal geschnitten und ermöglichen die Unterbringung von drei breiten Kindersitzen nebeneinander. Jeder Sitz verfügt über Isofix-Halterungen und einen so genannten Top Tether-Verankerungspunkt. Um im Falle eines Unfalls die Vorwärtsbewegung des Kindersitzes zu minimieren und Verletzungen im Personenwagen vorzubeugen.

Opel Combo Life 1.5 Diesel 130 Innenraum Panoramadach

Das Panoramadach stellt ein reizvolles Extra dar, lässt dieses Licht ins Innere und gibt den Blick gen Himmel frei, es verfügt über eine praktische Ablage in Milchglas-Optik. Die einzelnen Sitze der zweiten Reihe lassen sich in den Tests ohne Werkzeug ausbauen und kommen mit 14 Kilogramm auf ein rückenfreundliches Gewicht.

Die normal ausgelegte Standardversion kommt bei Nutzung aller Sitzplätze auf ein Ladevolumen von 597 Litern. Das Ladeabteil des 35 Zentimeter längeren Combo beherbergt der Personenwagen bei siebenköpfiger Besetzung in den Tests 850 Liter.

Bei umgeklappten Rücksitzen – hierzu einzeln die Lehnen umlegen und fertig ist die nahezu ebene Ladefläche – wächst das Volumen um mehr als das Dreifache. Die Variante fasst mit kurzem Radstand 2.126 Liter, toppen können das die Angebote der Langversion des Combo, die Ausstattung bringt es auf maximal 2.693 Liter.

Opel Combo Life 1.5 Diesel 130 Kofferraum

Lange Gegenstände lassen sich im Personenwagen durch umlegen der Beifahrersitzlehne transportieren. Die angebrachte Armlehne lässt sich abnehmen und in der Ablage im Auto verstauen. Über drei Meter Ladefläche lassen mich im Test staunen.

Ist das Gepäck clever verstaut, eine passende Parklücke gefunden und es fällt einem ein, ich müsste an den Kofferraum ran. Die große Heckklappe des Personenwagen macht einem da schnell einen Strich durch die Rechnung. Schön zu sehen, hier hat Opel mitgedacht. Lässt sich das in der Heckklappe integrierte Fenster auf engstem Raum separat öffnen und hochklappen. Ich lade in den Tests durch das Fenster weitere Gegenstände ein oder aus.

Der Opel Combo Life hat weitere clevere Lade- und Verstaumöglichkeiten und Zubehör in petto. Das große Fach in der Mittelkonsole, ergänzt die Angebote das untere und obere Handschuhfach betreffend. Der Beifahrer-Airbag findet sich im Dach und schafft zusätzlichen Raum.
Du und Deine Mitreisenden verstauen weitere Utensilien in den großen Türfächern im Fond. Die Vordersitze halten an ihrer Rückseite Taschen für weitere Gegenstände bereit.

Mit dem Panoramadach inklusive mittig verlaufendem Fach mit serienmäßiger LED-Beleuchtung an Bord, erhalte ich im Reimport eine 36 Liter fassende Box. Diese ist vom Dach hängend oberhalb der Gepäckraumabdeckung fixiert. Die Sicht durch den Rückspiegel wird erfreulicherweise nicht eingeschränkt. Die Box lässt sich bequem vom Kofferraum aus beladen, der Zugriff von innen und während der Fahrt mühelos. Auf der Seite zum Passagierraum befinden sich zwei praktische Schiebetüren.

Bei all den Verstaumöglichkeiten verliere ich in den Tests gelegentlich den Überblick, es ist ratsam, sich zu merken, in welcher Ablage im Auto Du was unterbringst.

Wem das unglaubliche Platzangebot nicht ausreicht, nimmt bis zu 1.500 Kilogramm an den Haken. Die Angebote beinhalten eine fest montierte oder abnehmbare Anhängerzugvorrichtung. Droht bei Fahrten mit dem Anhänger selbiger zu schlingern und aus der Spur zu geraten, sorgt das serienmäßige Anhänger-Stabilitätsprogramm für eine entsprechende Stabilisierung.

Technik-Raffinessen

Der Opel Combo Life adaptiert die elektronische Traktionskontrolle Intelli-Grip aus den SUV- Fahrzeugen, wie beispielsweise dem Opel Mokka oder Opel Grandland.

Das System passt im Personenkraftwagen die Kraftverteilung an die Vorderräder an und lässt Schlupf zu. Die fünf Fahrprogramme Normal, Schnee, Gelände, Matsch und Sand ermöglichen Fahrten abseits der asphaltierten oder auf schneebedeckten Straßen. Ergänzend stellt Dir der Hochdachkombi einen Berg-Anfahr-Assistent zur Seite.

Im Stadtgetümmel spielt der Opel Combo in den Tests weitere Vorteile aus. Das Auto erweist sich als wendig und übersichtlich. Das Fahrzeug lässt sich mühelos in enge Parklücken rangieren. Wenn gewünscht übernimmt diese Aufgabe der automatische Parkassistent. Das Feature erkennt geeignete Stellplätze und übernimmt die Lenkung. Als Fahrer regele ich Gas und Bremse, das weitere Parkmanöver übernimmt der Opel Combo Life und parkt ein und aus.

Opel legt in allen Bereichen den erwarteten Nutzfahrzeugcharme ab. In den Tests erweist sich das Auto als angenehmer Begleiter mit guten Komfortreserven, bei einer straffen Auslegung. Das Fahrwerk findet für ein familienfreundliches Modell eine ausgewogene Abstimmung. Die Lenkung hat im direkten Vergleich das Nachsehen und lässt im Test gelegentlich die nötige Präzision vermissen.

Benzin- und Dieselmotoren

Auf Seiten der Motoren, bedient der Auto-Konfigurator den Interessenten mit Drei- und Vierzylinder-Aggregaten. Der turboaufgeladene Benziner sowie die Diesel erfüllen die Abgasnorm Euro 6d und decken ein Leistungsspektrum von 102 bis 130 PS ab. Die Antriebe kombiniert Opel im Konfigurator mit Fünf-/Sechsgang-Handschaltern und bietet mit der Achtstufen-Automatik eine interessante Getriebealternative. Die über Schaltwippen am Lenkrad den manuellen Eingriff erlaubt. Im Segment der Hochdachkombis sticht das Automatikgetriebe bei den Motoren hervor.

Opel Combo Life 1.5 Diesel 130 Innenraum 2021

Der Dreizylinder Benziner mit 81 kW/110 PS mit Sechsgang-Schaltgetriebe sorgt im unteren Geschindigkeitsbereich für agilen Vortrieb. Die Turboaufladung beschert dem Aggregat im Zusammenspiel mit dem Drehmoment von 205 Newtonmeter einen Sprintwert von 12,8 Sekunden von null auf hundert Stundenkilometer.

Perfekt auf den Motor abgestimmt und mit hohem Schaltkomfort, tritt im Test das Schaltgetriebe mit sechs Gängen in Erscheinung.

Passagen auf der Autobahn legt der EU-Neuwagen mit dem Benziner unter der Motorhaube mit einer Geschwindigkeit von bis zu 175 Stundenkilometer zurück. Die Kraftreserven nehmen in diesen Bereichen beim Motor in den Tests ab.

Der 1,5-Liter-Diesel fühlt sich mit 96 kW/130 PS im direkten Vergleich bei diesem gefahrenen Tempo wohler. Der Diesel erreicht maximal eine Höchstgeschwindigkeit von 185 Kilometer pro Stunde.

Der 1.5 Diesel ist im Konfigurator alternativ mit den Motoren in der Leistungsstufe 75 kW/102 PS mit Fünfgang-Schaltgetriebe verfügbar. Die Preise starten mit diesem Motor in der Ausstattung Edition ab 18.230 Euro. Der 1.2 Direct Injection Turbo 110 startet als Reimport in der Version Edition ab 16.740 Euro.

Die Varianten Edition XL, Edition Plus, Edition Plus XL sowie die Ausstattungen Elegance, Elegance XL, Elegance Plus und Plus XL ergänzen die Angebote an EU-Fahrzeugen. Das Topmodell mit dem Motor 1.5 Diesel 130 als Elegance Plus XL verlangt Dir 23.655 Euro ab. Der Opel Combo Life steht in dieser Ausführung alternativ zur Finanzierung ab 334 Euro im Monat zur Verfügung.

Die Finanzierungs-Angebote starten im Konfigurator für den Opel Combo Life Edition 1.2 Direct Injection Turbo 110 bei monatlichen 237 Euro.

Der Diesel stellt ein Drehmoment von 300 Newtonmeter ab 1.750 Touren bereit und vermittelt eine gute Spritzigkeit. Der Opel Combo Life beschleunigt in 10,6 Sekunden aus dem Stand heraus bis Tempo 100.

Getriebealternative AT8

Der Motor 130 PS Diesel ist auf Wunsch mit der Automatik erhältlich. Das Auto ist in dieser Konfiguration mit AT8 in der Version Edition Plus ab 19.785 Euro aufgeführt. In Kombination mit dem Benziner 1.2 Turbo 130 AT8 ist der Opel Combo Life ab 20.725 Euro in der Ausstattung Edition Plus XL zu haben.

Eine Automatik mit acht Gängen ist in der Klasse der kompakten Vans und Hochdachkombis nicht zu erwarten. Die Achtstufen-Automatik regele ich im Opel Combo Life über einen Drehregler. Bedien- sowie Schaltkomfort sind im Personenwagen komfortabel. Manuell ins Schaltgeschehen eingreifen, kommt mir in den Tests nicht in den Sinn. Möglich ist der Eingriff bei diesem Motor via Schaltpaddel am Lenkrad. Reize ich die Gänge aus Testzwecken aus und erreiche den Drehzahlbegrenzer, übernimmt die Automatik die Arbeit.

Opel Combo Life 1.5 Diesel 130 2021 Fahrerseite

Die Automatik AT8 weiß mit Komfort und Effizienz zu überzeugen. Der Kraftstoffverbrauch gemäß NEFZ liegt bei den Motoren bei 4,5-4,3 Liter auf hundert Kilometer im kombinierten Fahrzyklus. Der Hochdachkombi stößt 118-113 Gramm pro Kilometer CO2 aus. Das WLTP-Messverfahren ermittelt realitätsnahe 6,2 bis 5,6 Litern. Die Werte variieren abhängig von der Ausstattung. Die Emissionen gibt Opel mit 164–146 g/km an.

Mit dem 1.2 Direct Injection Turbo sind es 7,5 und 6,7 Litern, beziehungsweise 170 bis 150 Gramm pro Kilometer CO2. Nach NEFZ Angaben belaufen sich die Verbrauchswerte auf 5,8 und 5,5 Liter, dies entspricht einem Ausstoß von 133 bis 125 Gramm CO2 pro Kilometer.
Im Sinne der Sicherheit

Der Opel Combo Life nimmt in Sachen Sicherheit eine Vorreiterrolle in seinem Segment ein. Das Auto wartet im Test mit zahlreichen Fahrer-Assistenten und dem Rangierschutz Flank Guard auf.

Das aus zwölf Sensoren bestehende System warnt beim Rangieren davor, dass eine Fahrzeugseite ein Hindernis, beispielsweise ein Pfeiler oder Wände, streifen oder mit ihm kollidieren. Die Sensoren analysieren die unmittelbare Autoumgebung und warnen Dich über den Infotainment- Bildschirm, falls sie eine drohende Kollision erkennen und alarmieren Dich zusätzlich mittels Warntönen.

Aus anderen Opel-Modellen adaptiert der Combo den Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung und Fußgänger-Erkennung, die Müdigkeitserkennung oder den adaptiven Geschwindigkeitsregler. Dieser passt Tempo und Abstand an das vorausfahrende Fahrzeug an und informiert Dich mittels Geschwindigkeits-Assistent, erkennt der Verkehrsschild-Assistent ein neues Tempolimit. Die Opel-Frontkamera bildet die Basis, sowie für die Ausstattung Spurhalte-Assistent.

Stand: September 2021